Mitbestimmung bei SAP
SAP ist der Weltmarktführer für betriebswirtschaftliche Standardssoftware und auch Marktführer in Deutschland.
Kaum noch ein größeres Unternehmen in dem nicht auch SAP im Einsatz wäre.
Doch weniger denn je gibt es "das eine SAP-System", denn
  • es gibt nicht mehr nur eine Paket, aus dem alle wählen, sondern SAP für kleine -, SAP für mittlere - und SAP für große Unternehmen und dazu Branchenpakete und
  • in jedem Unternehmen ist die Zusammenstellung der Module und Komponenten anders,
  • das jeweilige Customizing tut ein übriges,
  und so ist keine Installation wie eine andere.
Zudem ist eine SAP-Einführung nie zu Ende. Wie beim IT-Einsatz insgesamt vergeht kaum ein Tag ohne ein laufendes SAP-Vorhaben.

Die Mitbestimmung braucht deshalb neue Wege und neuartige Betriebs- und Dienstvereinbarungen. Eine einzige, "abschließende" Betriebsvereinbarung ist schnell veraltet und kann nicht genügen - immer neue Vereinbarungen für immer neue Module sind kaum zu leisten und werden schnell unübersichtlich.

Ich unterstütze die Aushandlung von Betriebs- und Dienstvereinbarungen, die durch die Entwicklung betrieblicher Standards Regeln schaffen für die Logik der Veränderung, Vereinbarungen, die länger halten als bis zum nächsten SAP-Projekt.

Begriffe


ERP
Enterprise Ressource Planning  - ein Sammelbegriff für umfassende betriebswirtschaftliche Standardsoftware

Customizing
- von Customer (=Kunde). Die Anpassung der Standardsoftware an die betrieblichen Belange.